REConf
11. Requirements Engineering Tagung 2012

Ganztagesworkshop 3

Titel des Workshops: Requirements-Management für Produktlinien und variantenreiche Software-Entwicklung 

Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 15. März 2012: 09:00 bis 17:00 Uhr

Level: Einsteiger

Der Workshop vermittelt wichtiges Praxiswissen für das Management von variantenreicher Software und für die Entwicklung von Software-Produktlinien. Im Mittelpunkt steht der schrittweise Übergang zur Produktlinienentwicklung. Besondere Aufmerksamkeit liegt auf dem Requirements-Management sowie dem Konfigurations- und Integrationsmanagement. Fallbeispiele aus der industriellen Praxis illustrieren, wie man Variantenvielfalt im Griff behält und Produktlinienentwicklung zum Erfolg führt.

Dr. Andreas Birk ist Gründer und Principal Consultant von Software.Process.Management in Stuttgart. Er hilft Organisationen, ihre Software-Prozesse optimal an den Geschäftszielen auszurichten. Schwerpunkte sind Requirements, Testen und Software-Produktlinien.


Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Software-Industrie und in führenden Einrichtungen der anwendungsorientierten Forschung hat Andreas Birk umfassende Kenntnis von Methoden und Praxis des Software-Engineering erlangt. Er publiziert in renommierten Fachmagazinen und spricht regelmäßig auf internationalen Konferenzen.

Gerald Heller ist Principal Consultant bei Software.Process.Management. Er besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich globaler Softwareproduktentwicklung. In diesem Umfeld konnte er ein reichhaltiges Spektrum an entwicklungsoptimierenden Methoden kennenlernen, definieren und umsetzen. Seine Schwerpunkte liegen im Anforderungs- und Testmanagement in iterativ inkrementellen Entwicklungsprozessen. Als Praktiker besitzt er fundiertes Know-how in der begleitenden Umsetzung von Entwicklungsmethoden mit Application Lifecycle Werkzeugen. Gerald Heller publiziert in Fachzeitschriften und spricht regelmäßig auf internationalen Konferenzen.

Maximale Teilnehmerzahl: 15

TeilnahmegebührDie Gebühr für diesen Ganztagesworkshop beträgt 580,00 € zzgl. 19% MwSt. 

Vortragsweise: Vortrag mit interaktiven Fallstudien und Übungen sowie Diskussion

Lernziele des Workshops:

-    Welches Potenzial bieten Software-Varianten und Produktlinien? Wo liegen die Herausforderungen?
-    Welche Verfahren zur Produktlinienentwicklung stehen zur Auswahl?
-    Wie müssen die Vorgehensweisen in der Entwicklung gestaltet sein, um Varianten im Griff zu behalten und optimalen Nutzen aus einer Produktlinie zu ziehen?
-    Welche neuen Kompetenzen werden insbesondere in den wichtigen Bereichen Requirements-Management sowie Konfigurations- und Integrationsmanagement benötigt?
-    Wie etabliert man Produktlinienentwicklung nachhaltig im Unternehmen?

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte:

Entwicklungsleiter, Projektmanager,  Produktmanager, Software-Architekten, Requirements-Manager, Testmanager, Qualitätsmanager

Welche Voraussetzungen die Teilnehmer mitbringen müssen:

-    Erfahrung mit industrieller Software-Entwicklung
-    Grundkenntnisse in Requirements-Engineering
-    Grundkenntnisse in Konfigurations- und Integrationsmanagement

Agenda:

09:00 – 09:30    Begrüßung, Vorstellung, Überblick über den Workshop
09:30 – 10:30    Einführung: Software-Varianten und Software-Produktlinien
10:30 – 10:45    Pause
10:45 – 12:15    Prozesse und Methoden in der Produktlinienentwicklung (Schwerpunkte: Requirements-Engineering sowie Konfigurations- und Integrationsmanagement)
12:15 – 13:45    Mittagspause
13:45 – 15:15    Fallstudien und Praxiserfahrungen
15:15 – 15:30    Pause
15:30 – 16:30    Schrittweise Etablierung von Produktlinien
16:30 – 17:00    Zusammenfassung und abschließende Diskussion

NEWS · NEWS · NEWS
12. April 2012

Vortrag von HOOD auf dem Swiss Requirement Day 2012

Vortrag von Frank Stöckel zu sustainable Requirements Engineering am 20. Juni 2012 in Zürich

19. März 2012

Die REConf 2012 - so viele Teilnehmer wie noch nie !

Unter dem Motto "Quo Vadis, Requirements Engineering?" haben sich vom 12. - 15. März 2012 knapp 500...

21. Februar 2012

World-Cafe auf der REConf 2012

„RE im agilen Umfeld“ und „Sustainable Requirements Engineering“ im World-Cafe am Abend des 1....

13. Februar 2012

REConf 2012 in Kombination mit IREB-Zertifizierung

IREB-Trainings und die REConf 2012 in Kombination

10. Februar 2012

Use Cases - eine hervorragende Methode zur Erarbeitung von Kontext, Anforderungen und Testfällen

Wegen großer Nachfrage: Zusätzlicher Workshop zu Use-Cases auf der REConf 2012